Verfahrwagen mit Kettenförderer

PALETTENFÖRDERANLAGEN:

Der Verfahrwagen (Verschiebewagen) wird benötigt, um Fördermittel auf eine größere Anzahl Förderbahnen zu verteilen. Die Förderbahnen befinden sich hierbei immer auf einer Ebene. Der Verfahrwagen kann  selbstfahrend oder über Zahnriemen gezogen ausgeführt werden.

Der Antrieb sitzt direkt auf dem Verfahrwagen, wobei es sich um einen frequenzgeregelten Getriebemotor handelt. Dieser treibt die Antriebswelle direkt an. Die Stromversorgung wird über eine Energiekette oder Schleifleitung sichergestellt. Spezielle lärmgedämpfte Räder sorgen für Laufruhe und reduzierte Geräuschentwicklungen. Zusätzlich können die Fahrschienen bodengleich ausgeführt werden. Es können je nach Anforderung auf den Verfahrwagen ein oder zwei Kettenförderer montiert werden.

Alle Einzugsstellen werden gemäß Maschinenrichtlinie und sonstigen geltenden EN-Normen abgesichert.